Basketball spielen im Verein

Ich spiele Basketball seit meinem zwölften Lebensjahr.Eigentlich komme ich aus einer Handball Familie, aber nachdem ich bereits als Kind die unschöne Erfahrung machen durfte, meinen Vater jedes Wochenende mit anderen Blessuren nach Hause kommen zu sehen, entschied ich mich für einen Sport, in dem es ein weniger hart zugeht.

stadium-537926_640Eine gut gelaunte Mannschaft:

Im nächstgelegenen Ort war und ist eine Basketball Mannschaft ansässig und mir spielte der Zufall in die Hände, als mich beim Schulsport ein Vertretungslehrer ansprach. Aufgrund meiner Körpergröße wäre ich prädestiniert, um Basketball zu spielen. Er wäre gut mit dem Trainer der Mannschaft im Nachbarort kontant und würde mich gerne zu einem Probetraining einladen.

Der Sportverein hat eine lange Tradition mit einer Damen Basketballmannschaft, die nun auch schon seit zwanzig Jahren existiert. Das ist schon eine Besonderheit, da sich Damen Basketball keiner besonders großen Popularität erfreut. Und das, obwohl dieser Sport stolz sein kann, auf seine mittlerweile fast fünfzehn Jahre alte Bundesliga Geschichte.

Davon war mein Verein allerdings noch weit entfernt:

football-569310_640Immerhin begrüßten mich bei meinem ersten Besuch neun Basketball Ladies auf das Herzlichste. Da ein Spiel immer aus fünf Startspielern besteht, war mir ziemlich schnell bewusst, wie sehr dieser Verein auf Zuwachs angewiesen war. Schließlich besteht das Vereinsleben nicht nur aus dem Sport und dem Speil, sondern auch aus Organisation und Engagement. Neben dem regelmäßigen Training, liegt das Hauptaugenmerk natürlich auf dem finanziellen Aspekt. Mittel werden benötigt, für Trikots, für Bälle für Start und Preisgelder. Auch in den unteren Klassen finden regelmäßig Spiele und Turniere statt.

Sport muss wichtiger werden:

Um den Sport für Besucher attraktiv zu machen, muss daher für das leibliche Wohl gesorgt sein. Doch natürlich steht Basketball in vorderster Front. Ich hatte mich schon vor meinem Probetraining grob mit den Regeln auseinandergesetzt, sodass ich gleich nach der Aufwärmphase mit einsteigen konnte. Basketball ist ein schnelles Spiel, welches neben einer guten Kondition, ein gutes Auge gepaart mit Wurftechnik erfordert.

Nach wenigen Minuten war mir klar, dass eine Menge Zeit in Training investiert werden muss. Aber der Spaß war immens und ich bin bis heute dabei.

Fußball spielen im Verein

Schon seit meinem vierten Lebensjahr spiele ich Fußball im Verein. Im Laufe dieser knapp 20 Jahre knüpft man eine riesige Leidenschaft an diesen Sport. Natürlich gab es auch bei mir Höhen und Tiefen, aber das ist doch absolut normal. Ohne die Tiefen könnte man die besseren Momente auch überhaupt nicht wertschätzen.

soccer-349821_640Schon in der Jugend haben viele großes Talent!

Meine größten Ambitionen hatte ich in der C- und B-Jugend, als ich bei einem großen Verein in der nächstgelegege Stadt gegen die Jugendmannschaften der Bundesligisten spielte. Als ich dann merkte, dass das Talent zum Profifußballer aber doch nicht da ist, wechselte ich zu meinen Klassenkameraden in einen Dorfverein, damit ich wenigstens meine Schullaufbahn erfolgreich abschließen konnte. Heute spiele ich bei diesem Verein in der 1. Mannschaft und das ist auch absolut in Ordnung. Wir sind zusammen aus der Kreisliga in die Bezirksliga aufgestiegen, weshalb wir durchaus ordentlich trainieren, aber es auch ein Privatleben neben dem Fußball gibt.

Die Teamkollegen müssen zusammenhalten

Für mich persönlich ist es sehr wichtig, dass die Teamkollegen nicht nur Mitspieler, sondern auch Freunde sind. Häufige Kabinenfeste, Stammtischabende und sonstige gemeinsame Aktionen sind bei uns absoluter Alltag und gehören dazu, wie das obligatorische Bier nach dem Training. So hält man auch Kontakt zu den Leuten, die man in der Schule kennengelernt hat, aber zu denen man durch unterschiedliche Berufe eigentlich keine Verbindung mehr hat.

ball-481989_640

Das ist für mich auch das besondere am Sport und vor allem am Fußball, denn dieser verbindet Menschen jeder Art. Auf dem Platz kann man keinen Erfolg haben, wenn man nicht als Team spielt und sich gegenseitig aufbaut und motiviert. Aber nicht nur das Fußball spielen im Verein verbindet, sondern man schaut auch gerne Fußballspiele im Stadion oder in einer Bar gemeinsam an. Dort herrscht immer eine heitere Stimmung, die von Bier zu Bier besser wird, wenn sich dann jeder mit dem nächst dümmeren Spruch toppen will. Insgesamt habe ich schon so viele lustige Sachen im Fußball erlebt, Freunde kennengelernt und was für meine Gesundheit gemacht, dass ich nie auf diesen verzichten möchte!